AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen von Kitchen Box

§1 Geltung gegenüber Firmen und Begriffsdefinitionen
Die im Folgenden genannten Allgemeinen Geschäftsbedingungen beziehen sich auf alle Lieferungen, die zwischen uns und einem Verbraucher stattfinden. Es die zum jeweiligen Zeitpunkt gültige Fassung zu beachten.

Als Verbraucher ist jede natürliche Person zu bezeichnen, die Rechtsgeschäfte zu Zwecken abschließt, die hauptsächlich weder ihrer selbständig beruflichen oder gewerblichen Beschäftigung zugerechnet werden können (siehe § 13 BGB).

§2 Vertragsabschluss, Speicherung des Vertragsinhalts
Die folgenden Vorgaben zum Zustandekommen eines Vertrages beziehen sich auf alle Bestellungen, die über den Onlineshop http://www.kitchenboxonline.de erfolgen.

Beim Abschluss kommt es zum Vertrag mit
Gerrit Plümecke
Fuhrenweg 24e
D-31515 Wunstorf

Die Präsentation der Waren stellen eine unverbindliche Aufforderung an den Verbraucher dar, Waren zu bestellen. Es ist kein rechtlich bindendes Vertragsangebot unserseits. Kommt es zur Bestellung, gibt der Verbraucher ein für ihn verbindlichen Angebot auf den Vertragsabschluss ab.

Trifft eine Bestellung zu unserem Internetshop bei uns ein, sind folgende Regelungen zu beachten: Der Verbraucher reicht ein bindendes Vertragsangebot ein, indem er die Bestellprozedur in unserem Shop erfolgreich durchläuft.

Bei der Bestellung werden folgende Schritte absolviert:

1) Auswahl der gewünschten Ware
2) Absenden der Bestellung über den Button „Absenden“

Wir bestätigen den Eingang der Bestellung zeitnah durch eine persönlich verfasste E-Mail („Auftragsbestätigung“). Mit dieser nehmen wir Ihre Bestellung an.

Speicherung des Vertragstextes bei Bestellungen über unseren Internetshop. Die AGB können Sie jederzeit unter https://kitchenboxonline.de/agb/ einsehen. Ihre Bestelldaten sind aus Sicherheitsgründen nicht über das Internet zugänglich.

§3 Kosten zum Versand, Preise, Zahlungsmöglichkeiten und Fälligkeit
Die im Shop angegebenen Preise beinhalten die gesetzliche Umsatzsteuer sowie sonstige Preisbestandteile. Versandkosten sind in den Preisen noch nicht enthalten.
Als Bezahlart steht Vorkasse zur Verfügung.
Der Verbraucher verpflichtet, unverzüglich nach Vertragsschluss den Kaufpreis zu zahlen.

§4 Warenversand
Unsere Lieferzeiten betragen momentan je nach Box bis zu 10 Werktage ab Zahlungseingang.
Die Ware wird nicht vor Zahlungseingang versendet.

§5 Eigentumsvorbehalt
Bis es zur Zahlung des Kaufpreises kommt, behalten wir uns das Eigentum an der Ware vor.

§6 Widerrufsrecht der Verbraucher
Im Folgen sind die Maßgaben beschrieben, nach denen Verbraucher von ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen können. Als Verbraucher zählt jede natürliche Person, welche Rechtsgeschäfte zu Zwecken abschließt, die überwiegend nicht ihr selbständigen oder gewerblichen beruflichen Tätigkeit zuzurechnen sind.

Widerrufsbelehrung

Innerhalb von vierzehn Tagen haben Sie das Recht, ohne Angabe eines Grundes den geschlossenen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beginnt zu laufen, sobald Sie oder eine von Ihnen benannte dritte Person, welche nicht der Lieferant ist, die Ware erhalten haben.
Wollen Sie Ihr Widerrufsrecht geltend machen, müssen Sie an:
Gerrit Plümecke
Fuhrenweg 24e
D-31515 Wunstorf

Email: service@kitchenboxonline.de

eine eindeutige Erklärung zu Ihrem Entschluss richten. Briefe oder E-Mails werden akzeptiert. Formlose Schreiben sind zulässig.

Folgen des Widerrufs

Sobald uns Ihr Widerruf erreicht, verpflichten wir uns, innerhalb von vierzehn Tagen alle erhaltenen Zahlungen einschließlich der Versandkosten zurückzuerstatten (ausgeschlossen sind nur Kosten, die über den von uns angebotene Standardversand hinausgehen). Die vierzehntätige Rückzahlungsfrist beginnt ab dem Tag zu laufen, an dem das Widerrufsschreiben bei uns eintrifft. Das Zahlungsmittel der Rückzahlung ist identisch mit dem, was zur eigentlichen Bezahlung verwendet wurde.

Wir behalten uns das Recht vor, die Rückzahlung zu verweigern, bis die Ware wieder bei uns eingetroffen ist.
Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z. B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist.

Mit der Nutzung des Widerrufsrechts verpflichten Sie sich, die betreffende Ware innerhalb von vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über Ihr Vorhaben unterrichtet haben, zurückzuschicken. Findet der Warenversand vor dem Ablauf der Frist statt, gilt diese Bedingung als erfüllt.

Die unmittelbaren Kosten der Rücksendung müssen von Ihnen getragen werden.

§7 Gewährleistungsregelung
Es gelten die gesetzlichen Vorgaben zur Gewährleistung.